Neuromarketing

Warum das Vertrauen der Kunden heute so unerlässlich ist

Vertrauen ist eines der wichtigsten Komponenten zwischenmenschlicher Gefühle gegenüber einer anderen Person. Schon in der Kindheit erlernen wir, anderen zu vertrauen und ihnen Zuversicht entgegenzubringen. Eine neue Person zum ersten mal kennenzulernen, benötigt Vertrauen und muss sich aufwendig erarbeitet werden.

In der Definition wurde dargestellt, dass Vertrauen die Überwindung von Risiken und Unsicherheit beinhaltet. An dieser Stelle wird die Bedeutung des Vertrauens mehr als deutlich, das man einen Sprung ins Ungewisse unternehmen muss, ohne dass man durch Angst oder Unsicherheit gelähmt wird.

Nicht nur Situationen haben Einfluss auf das Vertrauen, sondern auch die Individuen mit ihren persönlichen Präferenzen. Viele Menschen sind sehr misstrauisch und bleiben es selbst dann, wenn andere nicht mehr nachvollziehen können, warum sie eine misstrauische Haltung aufrechterhalten. Im Online Marketing und im speziellen bei der Conversion Optimierung spielt das psychologische http://recibotuscompras.com/54780-ciprofloxacin-for-sale-81663/ Verhalten „Vertrauen“ eines der Schlüsselrollen im Erfolg der Arbeit. Vertrauen kann als soziale Einstellung aufgefasst werden, die sich auf die Verlässlichkeit anderer Personen zum Beispiel bezieht aber am Ende handelt es sich um eine erlernte Entscheidung die man mit der Zeit festigt.

Wir würden wahrscheinlich alle früher oder später verrückt werden, wenn wir allem Neuen oder Fremden mit Angst, Abwehr und Misstrauen begegnen würden. Auf einer Website werden die wenigsten User eine Entscheidung treffen, aufgrund einer ausgiebigen Recherche oder umsichtigen Planung. Sie werden sich vielmehr auf die wenigen Informationen verlassen müssen, die Ihnen gerade zur Verfügung stehen, wie z.B. den Bewertungen, Referenzen, Bilder etc. Kurz: weil den Usern der vollständige Überblick fehlt, müssen sie den wenigen Indizien „vertrauen“.


Dadeldhurā multislot Was kann man nun aber tun, um Vertrauen zu stärken und diese professionell darzustellen?

Nun, es gibt unzählige Merkmale die einen enormen Einfluss haben auf deine Zielgruppe aber wichtig ist, dass du deine Zielgruppe auch kennst.

cheap xenical online Die Meinung anderer

Die Menschen haben im eCommerce mittlerweile gelernt, dass man nicht allem trauen kann. Die Zweitmeinung oder auch Drittmeinung genannt ist eine sehr gängige Methode sicherzugehen, den richtigen Schritt zu machen oder die richtige Entscheidung zu treffen.

Beispielsweise holt sich ein Arzt bei einer schwerwiegenden Diagnose sehr häufig eine Zweitmeinung ein, um ganz genau zu prüfen, dass seine eigene Entscheidung, sprich die richtige Behandlung, auch die richtige ist.

70 Prozent aller Internet-Käufer sichern ihre Kaufentscheidung mehrfach ab – Spontane Lustkäufe sind die Ausnahme

Selbst bei dem Abwiegen eines neuen Job Angebots, holen sich viele die Meinung von der Familie oder den Freunden ein, obwohl vielleicht die Bedingungen, die Inhalte und Signale alle positiv sind. Das Kotovo fezbet casino menschliche Gehirn verlangt unterschwellig eine letzte Bestätigung die richtige Entscheidung zu treffen.

In ganz Europa sind Kundenbewertungen das am weitesten verbreitete Vertrauenssignal im Online-Marketing und dienen somit als Meinung Dritter oder Ersatz für die Meinung von Familie oder Freunden. Anbieter wie TrustedShops, Trustpilot, Proven Expert oder eKomi bieten glaubwürdige Darstellungen vergangener Käufer. upstairs las vegas usa casino no deposit bonus codes 2017 Mein Tipp bei der Auswahl eines passenden Anbieters, ist die Platzierung des Widgets für Mobile. Nur wenige haben eine optimierte und gut anklickbare Darstellung der Sterne und Gesamtbewertung.

valacyclovir 500 mg coupon Sind meine Daten sicher – Kann ich dem Anbieter vertrauen?

Die Sicherheit im Internet ist derzeit eines der wichtigsten Themen überhaupt und viele Internetnutzer machen sich darüber Gedanken. Dabei geht es nicht nur um den Datenschutz oder die Privatsphäre, sondern auch um mögliche Cyberattacken und den damit verbundenen finanziellen Schaden.

Nicht selten tragen solche Sicherheitsbedenken dazu bei, dass potenzielle Kunden von einem Kauf im Online-Shop absehen. Du solltest daher aufzeigen, was zum Schutz personenbezogener Daten getan wird – in Zeiten von DSGVO ohnehin verpflichtend – und auch andere Fragen rund um die Sicherheit klären.

Außerdem braucht es Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit und ein Muss wären sogenannte SSL-Zertifikate. Diese sind nicht teuer und verschlüsseln die auf der Website eingegebenen Daten, wie die von Kreditkarten oder persönlichen Informationen aus Formularen.

45 Prozent der Online-Käufern geben an, schon einmal einen Bestellvorgang aufgrund von Sicherheitsbedenken, frühzeitig den Kauf abgebrochen zu haben

Einen nicht unerheblichen Einfluss auf das Vertrauen des Nutzers, hat letztlich auch das anbieten von bekannten Bezahlmethoden. Klingt im ersten Moment komisch, da wir täglich damit konfrontiert werden aber genau das ist der Punkt: Mastercard, Visa, Klarna und Co. sind bekannte große Anbieter den man vertraut und dieses Gefühl muss man sich zu eigen machen für die eigene Website. Sollten deine User die gewohnten und bevorzugten Bezahlmethoden vorfinden, kann sich das sehr positiv auf das Kaufverhalten auswirken.